Mittwoch, 16. März 2011

.

Weiß eigentlich jemand, wie es Familie Harada geht? Ich habe eher still in ihrem Blog mitgelesen und seit letzte Woche ist er gesperrt. Ich hoffe, es geht ihnen gut ...

Kommentare:

  1. auch ich bin eine stille Leserin bei Antje und hoffe nur, dass die Privat-Setzung ihres Blogs kein schlechtes Zeichen ist.
    Schicken wir eben alle guten Gedanken zu ihr, genau so wie den unzähligen betroffenen japanischen Familien!
    Liebe Grüße für heute

    AntwortenLöschen
  2. Es geht ihnen soweit gut. Mama Harada wird bald in ihre Heimat reisen.

    Sie ist über Twitter/Facebook zu erreichen und dort recht aktiv. Das gesperrte Blog hat mit der deutschen Presse zu tun.

    AntwortenLöschen
  3. laliamia: Danke für die Info, das beruhigt mich doch sehr!
    Ich hatte zwar vermutet, dass das Blog deshalb gesperrt wurde, aber so ganz sicher war ich mir natürlich nicht. Hoffentlich macht sie es irgendwann wieder öffentlich ...

    AntwortenLöschen
  4. Vielen vielen Dank für die lieben Gedanken! Uns geht es gut.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. nein, ich weiß leider nichts..

    AntwortenLöschen