Dienstag, 6. September 2011

komm und kauf mich

Bis zum Urlaub habe ich mir ein Shoppingverbot auferlegt. Klingt in der Theorie super, in der Praxis dagegen ist es einfach nicht machbar! Ich bin viel zu unvernünftig und willensschwach. Es ist aber auch fies, ständig sehe ich irgendwelche tollen Dinge, die ich unbedingt jetzt sofort haben will/muss/brauche! Und ich meine jetzt nicht mal unbedingt nur Klamotten oder Schuhe, nein, ich brauche auch ganz dringend noch einen zweiten Akku für die neue Kamera, eine Kameratasche (die aber bitte nicht aussehen soll wie eben so eine), diverses anderes Kamerazubehör, neue Bücher, DVDs, CDs, Stoffe, undundund ... Und dann erfahre ich heute auch noch, dass es einen Onlineshop von Bershka gibt. Na danke. Ich habe mir selbst verboten, reinzuschauen und bisher klappt es ganz gut - ich weiß von dem Shop aber auch erst seit ca. drei Stunden ...
Ganz gut klappt das Kaufverbot allerdings bei Lebensmitteln (wofür es natürlich kein Shoppingverbot gibt). Da ich einfach keine Lust oder keine Zeit habe, einkaufen zu gehen, werden grade sämtliche Vorräte zuhause verfuttert. Auch gut, kommt das alte Zeug mal weg. Allerdings isses mittlerweile auch schon ganz schön luftig im Vorratsschrank und Gefrierfach, da werde ich so lange also nicht mehr ums Einkaufen herum kommen.

Kommentare:

  1. Ach Du, Du hast schon mal etwas geschrieben wo ich das Gefühl hatte wir wären irgendwie verzwillingt, weil es genau so von mir hätte sein können;)

    Ich hoffe Dein Urlaub ist nicht mehr zu lange hin und Du kannst kleine Ausnahmen (so wie ich;)) zulassen.

    AntwortenLöschen
  2. Verzwillingt - das klingt ja süß :)

    Noch 3,5 Wochen, dann gehts los. Ich mache übrigens ständig Ausnahmen, irgendwie kann ich mir gegenüber jeden Kauf rechtfertigen, nur der Mann kommt ständig mit so komischen Sätzen wie "muss das sein?" und "brauchst du das wirklich?" ... Tsss, blöde Fragen, als würd ich unnötige Dinge kaufen ...

    AntwortenLöschen