Samstag, 1. Juni 2013

braucht kein mensch #4

Wenn Mann seinen Verwandten gegenüber die Klappe nicht halten kann, was die Familienplanung betrifft, dann muss Frau sich wohl von seiner Großmutter vor allen fragen lassen, ob es denn im Urlaub auch nicht geklappt hätte.

Aus der Reihe: Momente, die mich erst mal sprachlos machen. Und dann wütend.

Kommentare:

  1. Aber Hallo, das würde mich auch wütend machen.
    Aber so ist es, wenn man in dieser Hinsicht im
    Fokus steht.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da meint einfach jede/r, sie/er hätte das Recht, mitzureden!

      Löschen
  2. Diese Frage ist so bescheiden... ((( )))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst davon ja auch ein Lied singen!
      (Ist jetzt eigentlich Ruhe oder fragen alle nach dem zweiten?)

      Löschen
  3. Kopf > Wand. (Allerdings hätte ich ihren und seinen Kopf genommen ;))

    ...meine Schwiegermutter rief ihren gesamten Freundeskreis an, um die frohe Botschaft der Großmutterschaft zu teilen. Zweiter Satz: "ich dachte das klappt nie..." Vor unseren Ohren. Echt krass unter was für einem Druck manche Familienangehörige stehen ;) Noch schlimmer wird das bei denen, wenn's dann geklappt hat. Kleiner Tipp: gebt amtlichen feinfühligen Nervensägen einen ET (plus 2-3Wochen :)) - denn sie rufen am Ende täglich an und fragen, ob das Kind schon da ist.

    Toi, toi, toi!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, das ist auch nicht gerade nett!

      Das mit dem falschen ET finde ich einen super Plan, aber ich wette, der Mann würde das nicht durchhalten. (Und würde sich wahrscheinlich mit "aber sie freuen sich halt so" rausreden ...)

      Löschen
  4. Oh das ist echt fies.... in unserer Familie mischt sich da gottseidank keiner direkt wörtlich ein, aber ich weiß durch meine Cousine dass ja allein das Warten selbst schon zermürbt, da muss man nicht noch solche Fragen bekommen (wissende und aufmunternde Blicke reichen ja manchmal auch.
    Tja wir haben die Reihenfolge (1. Zusammenziehen, 2. Hochzeit, 3. Kind) einfach etwas durcheinander geworfen, da waren dann alle platt vor Überraschung. *lol*

    Vielleicht solltest du dem Mann ab und an einfach mal ein Pflaster auf den Mund kleben oder unterm Tisch gegens Schienbein treten. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das müsste aber ein sehr großes Pflaster sein! Sonst ist er ja nicht gerade der kommunikativste, aber wenn er mal was für sich behalten soll, dann plappert er drauf los.

      Löschen
  5. oh nein. wie Ätz.end!! ;-(
    ich hab mich gegen diese Fragen immer gewehrt indem ich gesagt habe, dass ich NIEMALS kinder will. ^^

    und aktuell mache ich es ähnlich. alle denken, dass ich keine mehr will, denn schließlich hab ich schon 2.
    obwohl ich ja frisch geheiratet hab...
    (die fragen kommen trotzdem, aber ich winke dann ab "hab doch schon 2!")

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guter Plan! Wäre ich auf die Idee mal früher gekommen ... :)

      Löschen