Montag, 13. August 2012

wer nicht will ...

... der hat wohl schon!

Letzte Woche wollte ich hier etwas über meinen Lieblingsdienstleister, die Deutsche Post schreiben, aber dann las ich diesen Artikel und dachte, kann ich mir sparen. War bei mir nämlich ganz genau so! Der einzige Unterschied: bei uns sind meistens zwei von vier Schaltern geöffnet.

Heute habe ich allerdings etwas positives über die Post zu berichten! Ja, so etwas gibt es tatsächlich, ihr braucht gar nicht so ungläubig schauen! Allerdings hängt auch dieses Erlebnis damit zusammen, dass die Postbeamten trantütig und lustlos sind. Und am Samstag, fünf Minuten vor Dienstschluss wohl schon im Wochenendmodus waren. Ich holte nämlich eine Bestellung aus Korea ab, für die ich eigentlich Zollgebühren bezahlen sollte. Allerdings war die Dame am Schalter mit den Gedanken schon im Feierabend, sie händigte mir mein Päckchen nämlich einfach so aus. Und erst Zuhause fiel mir auf, dass auf dem Aufkleber tatsächlich etwas von knapp 10 Euro Zollgebühren stand. Tja, schade für die Post, schön für mich!

Kommentare:

  1. Hmmmm, interessant...
    Was bestellst Du denn in Korea?!
    Etwa Dein Brautkleid?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, quatsch!
      Das war etwas, das ich über etsy bestellt habe.

      Löschen