Montag, 10. September 2012

spinat und ???

Was esst ihr eigentlich zu Spinat? Ich kenne es von Zuhause so: Spinat, gekochte Kartoffeln und Spiegelei. Und so mag ich es auch am liebsten. Der Lieblingsmann allerdings zieht Kartoffelpüree und Rührei vor. Allerdings mag er Eier generell nur als Rührei, alles andere geht gar nicht (komischer Kerl). Als wir das letztens mal wieder gekocht haben und es mehr Extrawürste als anderes gab, kam die Diskussion auf, welche Kombi denn jetzt die bessere ist. Wir wurden uns da wie erwartet nicht einig. Was meint ihr?

Kommentare:

  1. Ich kenne das mit Salzkartoffeln und gekochtem Ei.

    AntwortenLöschen
  2. Ebenfalls mit gekochten Kartoffeln (immer ohne Salz) und Spiegelei. Wobei es hier wieder Sonderwünsche in Richtung Ei gibt. Den Rand nicht kross oder von beiden Seiten gebraten, das dann auch mit kaputtem Eigelb oder ganzem.

    AntwortenLöschen
  3. Hier auch Gekochte Kartoffeln und Spiegelei, wobei die Kartoffeln gemust werden. Und dann das flüssige, warme Eigelb, lecker. Rührei und Spinat passt für mich nur als Spinat-Tortilla.

    AntwortenLöschen
  4. Gekochte Kartoffeln und Spiegelei.
    Wobei die Version mit gekochten Eiern, oder Kartoffelbrei auch hin und wieder mal vorkam, aber seltener.
    Spiegelei - von beiden Seiten gebraten, aber so, dass das Eigelb noch weich ist.

    AntwortenLöschen
  5. Auch hier: Salzkartoffeln und Spiegelei. Ich brate das Ei auf beiden Seiten für mich, weil ich den Schlotzkram nicht mag. ;)

    Spinat und Kartoffelbrei finde ich abartig. Kann man ja ohne Zähne schlurfen... *bäähh..* ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  6. Rührei und Sslzkartoffeln und der mit dem Blubb, gar keine Frage.

    AntwortenLöschen
  7. Also die Salzkartoffel, Spiegel/Rühreigeschichte ist ja offensichtlich am weitesten verbreitet.
    Bei uns auch.
    Soll ja Leute geben, die hauen sich den Spinat auf Spaghetti... *würg*

    AntwortenLöschen